Die „richtige“ Farbe

Vor einigen Tagen sprach ich mit Herrn Redecker aus Herford. Der betreibt schon seit über drei Jahrzehnten eine Druckerei. Gestartet als Buchdruckerei, Offset komplett miterlebt und nun wieder angekommen im Letterpress — eigentlich die klassische Kariere von vielen Druckern.

Buchdruck- versus Offsetfarbe
Er kennt das Handwerk von der Pike auf und weiß wovon er spricht. Und auf meine These hin, dass man mit Buchdruckfarbe beim Letterpress die bessere Qualtiät hinbekommen würde, kam gleich sein Dementi — er würde schon immer Offsetfarbe nutzen, eben wegen der Qualität. Was folgte war ein fundierter Kurzlehrgang – in Stichworten zusammengefasst wie folgt:

Die Offsetfarbe ist farbintensiver als die Buchdruckfarbe. Muss sie auch sein, da
• der Farbauftrag beim Offsetdruck deutlich dünner ist als im Buchdruck
• die Buchdruckfarbe nicht mit Feuchtmittel in Berührung kommt

Außerdem trocknet die Offsetfarbe besser. Buchdruckfarbe trocknet nur durch wegschlagen (eindringen  der Farbe in die Papierfasern).
Offsetfarbe dagegen trocknet durch wegschlagen und oxidativ (Reaktion mit Sauerstoff). Dadurch ist eine schnellere Trocknung gewährleistet, was wiederum eine schnellere Weiterverarbeitung zulässt und auch das Risiko des Ablegens oder Verschmierens der Farbe minimiert.

Schlussendlich sei der Fakt, dass Buchdruckfarbe teurer sei als Offsetfarbe einzig auf die Tatsache zurück zu führen, dass Offsetfarbe in deutlich höheren Mengen und damit eben kostengünstiger produziert wird. Der höhere Preis ist hier also kein Kriterium für eine höhere Qualität.

Aufruf
Mich interessiert Eure Erfahrung! Buchdrucker, Farbenhersteller, Handwerker und Forscher. Wer kann was aus der Werkstatt oder dem Labor zu diesem Thema beitragen?
Erfahrungen oder Gelesenes, bitte kommentiert diesen Artikel zahlreich, auf dass wir in munterer Diskussion am Ende alle etwas mehr wissen als zuvor.

2 Comments

  1. Guten Tag, zum Thema Letterpress führen wir die schönen Materialien die darauf warten bedruckt zu werden. Von Bütten bis zum ganz modernen Sortiment speziell für den Letterpress. Und alles in creme, chamois, weiss, naturweiss, hochweiss und auch farbig. Schmökern Sie mal auf unserer homepage z.B. mit dem Stichwort Colorplan.

    Viel Spaß wünsche ich Ihnen
    Dieter Müller

    • Hallo Herr Müller,
      die Papiere von Römerturm sind natürlich bekannt, speziell auch Colorplan. Wir werden demnächst einen Workshop zum Thema Geschäftsausstattung via Buchdruck respektive Letterpress veranstalten. Dazu werden wir sicherlich auch einige Ihrer Papiere nutzen und vorstellen – zumal sie ja auch ein großes Sortiment passender Hüllen im Programm haben…

      Beste Grüße nach Frechen
      Ralf Rüffle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.